The Rain – Kurz Rezension

The Rain wurde in Dänemark produziert, entwickelt und gefilmt. Ab Mai 2018 konnte man die erste Staffel auf deutsch bei Netflix sehen, eine zweite Staffel steht für 2019 bereits in Planung. Die 8 Folgen der ersten Staffel gehen alle um die 35-48 Minuten. Die Serie stammt aus den Genre´s Thriller, Science-Fiction und Postapokalypse und ist freigegeben ab einem Alter von 12 Jahren

Inhalt

In Skandinavien sterben fast alle Menschen durch einen Virus, der durch den regen übertragen wird. Nur wenige schaffen es sich in den sicheren Bunkern zu retten. Nach sechs Jahren verlassen die beiden dänischen Geschwister Simone und Rasmus ihren sicheren Bunker, um Überreste der Zivilisation zu finden. Sie treffen dabei auf eine Gruppe junger Überlebender an, mit denen sie das verlassene Skandinavien auf der Suche nach Lebenszeichen, und auch nach ihrem Vater, durchstreifen.
Hierbei wird ihnen klar, dass existenzielle Herausforderungen wie Liebe, Eifersucht sowie das Erwachsenwerden auch während eines postapokalyptischen Überlebenskampfes fortbestehen.

Eigene Meinung

Ich habe mir zwar etwas mehr Thriller und Horror vorgestellt, aber auch so, hat diese Serie es geschafft, mich voll in seinen Bann zu ziehen. 
Der Name der Serie verrät denke ich mal schon einen großen Teil darüber, worum es geht, was einerseits praktisch sein mag, andererseits aber auch nicht entsprechende Erwartungen bringt. 
Die Beschreibungen auf Netflix sind ja eh immer recht kurz gehalten, und auch nicht gerade informativ, aber wenn man die Serie dann googelt findet man eindeutig bessere Trailer und Beschreibungen. 
Der Anfang der Serie hat mich zunächst irritiert, da ich, aufgrund des Namens irgendwie mit einem anderen Einstieg in die Situation gerechnet habe. Ich habe mich doch tatsächlich gefragt, ob ich die richtige Serie gestartet habe. 
Das hat sich dann aber dann doch recht schnell wieder gelegt, und schon war man vielmehr in der Situation. Der Anfang hat mich eher an die Zeit erinnert, wie ich damals mit 13 oder so versucht habe eine super spannende Geschichte zu schreiben und dann irgendeinen beliebigen Anfang gebraucht habe um endlich mit der eigentlichen Geschichte zu starten. 
Es war eher eine langsame und nicht gerade passende Einführung in die Situation. 
Die Figuren vom Anfang spielen schon am ende der ersten Folge gar keine Rolle mehr, man muss sie sich also eigentlich gar nicht erst einprägen, jedenfalls spielen sie die ganze restliche Staffel keine rolle mehr. Das stört mich schon etwas, aber es hängt auch mit dem etwas unpassenden und vielleicht auch ein wenig zu unprofessionellen Einstieg zusammen. 
Was ich auch wirklich sehr schade finde, auch, wenn es darum geht eine neue Serie zum suchten zu suchen, ist, dass die erste Staffel nur 8 Folgen hat, die jeweils auch nicht länger als 50 Minuten gehen. Das ist für mich auch schon wieder ein Kritikpunkt bei der Auswahl einer neuen Serie. 
Wirklich gut finde ich aber die Idee an sich und die Umsetzung. Das Ganze kommt real und glaubwürdig herüber, was ich bei Serien dieses Genre´s schon sehr wichtig finde.
Im nachhinein kann ich euch die Serie auf jeden Fall empfehlen, es sind überwiegend Kleinigkeiten, die mir nicht gefallen. Bis auf die Tatsache, dass die erste Staffel so kurz ist und der Einstieg grob gesagt nicht gerade gelungen ist, ist die Serie toll, vor allem Idee und Umsetzung bringen hier die entscheidenden Punkte für eine gute Serie.

🌺🌺🌺/🌺🌺🌺🌺🌺

Ein Kommentar zu „The Rain – Kurz Rezension

  1. Viele sagen zwar, die Serie taugt nichts aber ich fand sie gar nicht so uninteressant.
    Hoffe auf eine weitere Staffel.

    Echt gute Crime – Serien kommen derzeit aus Skandinavien, Island, Frankreich und Belgien.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s