Extended trust – Charlotte & Trenton – Rezension

Bist du bereit ihm zu vertrauen?

Extendes trust, geschrieben von Sarah Saxx, wurde im April 2019 selbst veröffentlicht. Der erste Band der Extended-Reihe liest sich über 316 Seiten und kostet broschiert 12,99€ und als Hardcover 21,99€.

Klappentext

Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt – einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy.

Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt,mit denen er nicht gerechnet hätte…
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Meinung

Ein riesengroßes Dankeschön an die wundervolle Sarah Saxx, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Ich habe mich wahnsinnig gefreut und es auch gleich nach Erhalt verschlungen. Es ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die ich so, noch nie gelesen habe. Selten, hat mich ein Buch so begeistern können, wie dieses hier.

Stell dir einmal vor, dir ist in der Vergangenheit etwas passiert, das es dir unmöglich macht, nicht in Panik auszubrechen, wenn Männer dir näher kommen. Du willst endlich etwas ändern. Deine Wahl fällt auf Extended, einen Club, der einzig und allein dem Ziel dient, Frauen glücklich zu machen.
Stell dir vor, es gibt da eine Frau, die unglaublich faszinierend auf dich wirkt. Sie meldet sich in deinem Club an, in der Absicht, sich von einem Mann beglücken zu lassen, nur um dann im nächsten Moment verängstigt reiß aus zu nehmen. Würdest du ihr hinterherlaufen?

Ich finde das Cover so wunderschön! Es ist ästhetisch und passt farblich so schön zusammen. Dadurch, dass es relativ schlicht ist, passt es auch zum Inhalt. Besonderes gefällt mir der Buchrücken, der im Regal wirklich fabelhaft aussieht. Ich freue mich schon darauf, die anderen Bücher der Reihe in den Händen halten zu können, da sie alle in diesem Stil gehalten sind.

Die Handlung hat mich sofort gefesselt. Bereits von der ersten Seite an hat mich die Neugierde dazu getrieben weiter zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte dieser zwei Personen aussieht. Das Buch hat mich nicht mehr losgelassen und mich den ganzen Tag verfolgt. Dadurch, dass ich mich Charlotte so verbunden gefühlt habe, musste ich noch viel mehr erfahren, wie sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzt.
Zu etwas besonderem macht dieses Buch auch Trentons Beruf. So etwas habe ich noch nie zuvor in einem Buch gelesen und gewisse Gipsabdrücke machen es unfassbar aufregend. Wenn ich mal so einen Ort sehen sollte, ich wüsste nicht, ob ich daran einfach vorbei gehen könnte…
Trenton und Charlotte erzählen uns abwechselnd ihre Geschichte. Somit bekommt man einen gründlichen Einblick in die Leben dieser beiden Personen. Für mich, fühlt sich das Geschehen dann irgendwie näher an. Klar, ich weiß somit zwar, was beide denken, was in der Realität nicht so ist, doch ich bin mehr eingebunden. Man kann sich einbinden eine Freundin von beiden zu sein, die alle Geheimnisse als erste erfährt.

„Nein, Aaron. Ich werde sie nicht aufgeben, nur weil da etwas in ihrer Vergangenheit ist, mit dem sie noch heute zu kämpfen hat.“

Trenton, Seite 118

Charlotte ist eine ganz besondere junge Frau. Ich konnte mich richtig gut mit ihr identifizieren. Im Grunde ist sie selbstbewusst und kommt zurecht, doch dann ist sie auch wieder unglaublich schüchtern, unsicher, hat Angst sich Männern richtig zu nähern und wählt sogleich das erste, was in ihr die Finger kommt: Flucht. Es hätte mich vermutlich genervt, dass sie wirklich jedes Mal davongelaufen ist, aber ich konnte sie so gut verstehen, dass ich ihr nicht böse sein konnte. Es hat mir einfach weh getan zu sehen, dass sie immer noch so leiden muss, obwohl sie das absolut nicht verdient hat. Nach außen hin, gibt sie sich jedoch ganz anders, weshalb es für mich, wie für Trenton, unheimlich faszinierend war, sie besser kennenzulernen.
Trenton ist der perfekte Ehemann! Wow, einfach wow. Diese Mischung aus dominant und sanft ist herzerwärmend. Er gibt Charlotte die Zeit, die sie braucht, kümmert sich um sie und das beste, er gibt nicht so schnell auf. Er ist selbstbewusst genug, nicht alles persönlich zu nehmen. Auch wenn man die Situation mit seiner Familie betrachtet, zeigt er Charakterstärke. Ganz ehrlich, ich habe noch keinen Mann kennengelernt, der so geduldig ist (okay, vielleicht einen, aber der ist eine grooooßßeee Ausnahme). Ich weiß gar nicht, was ich noch zu ihm sagen soll. Er verkörpert alles, was ich mir von einem Mann wünsche. Wenn er irgendwann im echten Leben auftauchen sollte: Bringt ihn zu mir. Er gehört mir!

Ich bin ein absoluter Fan von Sarah Saxx‘ Schreibstil. Die Gefühle, die sie ihren Lesern vermittelt, sind so tiefgründig. Jedes Mal hatte ich an den selben Stellen wie die Protagonisten Herzklopfen. Ihre Beschreibungen sind wirklich fantastisch – tatsächlich, ist sie die einzige Autorin, bei der mir markante Details die das Aussehen der Protagonisten betreffen, im Gedächtnis bleiben.
Zudem hat sie noch das gewisse etwas, das mich bis jetzt noch jedes Mal gefesselt hat. Keine Ahnung, wie sie das macht, aber ich beneide sie wirklich darum. Sie hat so unglaublich viel Talent!

Fazit

Ich kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen, der Liebesgeschichten liest, auch wenn diese hier ein bisschen anders ist. Aber sie enthält so viele Gefühle, die muss man einfach erlebt haben. Noch immer bin ich ganz überwältigt von der Geschichte und den beiden Protagonisten. Dieses Buch bekommt auf jeden Fall einen Ehrenplatz in meinem Regal und wird auch noch ein weiteres Mal gelesen. Es gibt so, so viel Mut und Hoffnung, dass am Ende jeder die Person findet, die er braucht, um glücklich zu werden. Manche eben früher und andere später. Aber jeder findet sie. Vermutlich liebe ich es gerade deswegen, weil es mir diese… Sicherheit gibt.
Ihr wisst also, was ihr zu tun habt: die nächste Buchhandlung stürmen und das Buch holen. Es lohnt sich!

Bewertung

🌺🌺🌺🌺🌺/🌺🌺🌺🌺🌺

Wenn ihr noch weiter Meinungen zu Extended trust lesen möchtet, schaut gerne bei Lovelybooks vorbei!

Ein Kommentar zu „Extended trust – Charlotte & Trenton – Rezension

  1. Hallo ihr beiden,

    ich habe „Extended trust“ auch schon gelesen und kann dir in vielen Punkten zustimmen.
    Trenton mochte ich auch total gerne. Ich kann deine Begeisterung nur teilen und falls ich ihn sehen sollte, schreibe ich dir als erstes, damit du ihn dir schnappen kannst ;).
    Charlotte war mir manchmal nicht selbstbewusst genug, aber das ist natürlich Geschmackssache. Ich mag starke Protagonistinnen halt sehr gerne. Ich glaube, da werde ich im zweiten Band gut bedient und freue mich auch schon riesig darauf.
    Euren Blog habe ich gerade erst besucht, was echt ein Schreck ist, da ich euch auf Instagram schon folge.
    Ich bleibe auf jeden Fall eine fleißige Leserin.

    Liebe Grüße
    Emily

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s