Dark – Kurz Rezension

Eine Kleinstadt voller geheimnisse…

Die Serie Dark wurde in Deutschland produziert, entwickelt und gefilmt. Seit Dezember 2017 ist die Serie auf Netflix zu sehen. Eine zweite Staffel ist in Planung. Die Thriller, Science-Fiction, Mystery Serie hat bisher eine Staffel mit 10 Folgen, die jeweils um die 45-55 Minuten gehen.

Inhalt 

Diese Serie spielt in der Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit, Welches aber nun die Gegenwart ist, bleibt erstmal ungeklärt. 
In der fiktiven Kleinstadt Winden in Deutschland verschwindet auf ein mal der kleine Mikkel. Die Einwohner Winden´s geraten in Unruhe, vor allem weil 13 Tage zu vor bereits Erik Obendorf spurlos verschwand. 
Die Stadt gerät mehr und mehr in Panik, als dann auch noch wenig später ein toter, jedem unbekannter Junge auftaucht. 
Keiner scheint eine Ahnung zu haben, was wirklich los ist, oder doch? Diese eine Person, die von Anfang an merkt, was gerade in Winden geschieht kommt nicht zu Wort. Die andere Person die alles weiß, ist Tod.
Man könnte sich vielleicht fragen, wo Mikkel denn nun ist, aber die bessere Frage wäre eher, wann Mikkel ist. 

Eigene Meinung

Huii. Diese Serie lässt euer Gehirn dampfen! Das garantiere ich euch. 
Leider muss man aber so die ersten drei Folgen durchhalten. Das ist so die Phase wo man sich fragt, ob man wirklich weiterschauen möchte, aber ich rate euch, dass auf jeden Fall zu machen, die Serie wird zum Ende hin immer besser und spannender! 
Unter dem Namen der Serie habe ich mir irgendwie etwas anderes vorgestellt, aber im Laufe der Serie versteht man den Titel dann doch irgendwie, ein anderer hätte aber bestimmt besser gepasst. 
Ich finde, dass der Trailer irgendwie etwas mehr, oder vielleicht auch weniger, verspricht, als es dann wirklich in der Serie ist. Ich zum Beispiel dachte irgendwie, es würde viel gruseliger und weniger Anstrengung für das Gehirn werden. 
Man musste echt jede Sekunde aufpassen, auf die Namen horchen und sich jedes Gesicht merken, jedenfalls wenn man nicht ganz vor den Kopf gestoßen werden will, sobald das Ende naht.
Aber man muss sagen, es ist dann doch echt genial! Es bestehen so viele Verbindungen, die man gar nicht ahnen kann und man zweifelt wirklich an der Welt die man kennt.  
Die Idee mit all den verstrickten zusammenhängen, die hoffentlich in der zweiten Staffel noch weiter aufgedeckt werden, ist echt der Hammer. 
Was ich leider etwas schade finde, ist echt, dass die ersten Folgen noch nicht so gut sind wie die späteren. Es ist zwar am Ende jeder Folge mega spannend, aber während den Folgen ist es immer so ein bisschen langatmig. 
Ich empfehle euch auf jeden Fall diese Serie zu schauen, wenn ihr dieses Genre mögt. Haltet die ersten Folgen durch und freut euch auf das Ende, es haut euch um! Außerdem ist die zweite Staffel ja auch schon in Planung(angesetzt für Juni 2019). 
Wenn ihr bei Serien, Filmen oder auch Büchern gerne mit grübelt, ist das auch noch ein Grund mehr sich Dark anzusehen, aber natürlich könnt ihr auch einfach alles auf euch zukommen lassen. 

🌺🌺🌺/🌺🌺🌺🌺🌺

Ein Kommentar zu „Dark – Kurz Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s