Zurück ins Leben geliebt – Rezension

Bist du bereit, für die Liebe in deinem Leben?

Zurück ins Leben geliebt, geschrieben von Colleen Hoover, erschien 2016 im dtv Verlag und wurde von Katarina Ganslandt übersetzt. Der Einzelband liest sich über 356 Seiten und kostet als broschiert 12,95€.

Klappentext

Miles und Tate – eine Lovestory, die unter die Haut geht wie kaum eine andere.

Keine Gefühle – das verordnen sich Miles und Tate zu Beginn ihrer Beziehung. Doch das ist riskant, wenn unter der Oberfläche so viel Verborgenes brodelt…

Meinung

Dieses fantastische Buch habe ich von meiner besten Freundin zum 17. Geburtstag geschenkt bekommen. Ich weiß noch, wie ich sofort angefangen habe es zu lesen und dann, mitten in der Schule, vor lauter Herzschmerz, angefangen habe zu weinen. Glücklicherweise sind meine Mitschüler und Lehrer das schon gewohnt und haben einfach wie gehabt mit dem Unterricht weiter gemacht. Ich habe das Buch dafür nie mehr vergessen und habe es jetzt, fast ein Jahr später, nochmal gelesen. Und was soll ich sagen: Ich liebe es noch immer wie verrückt!

Stell dir einmal vor, du triffst einen jungen Mann, der absolut mysteriös und verschlossen ist. Er redet kaum mit dir bis es plötzlich einen heißen Kuss gibt. Du kannst nicht mehr aufhören an ihn zu denken, aber das einzige, was er dir anbietet, ist eine reine Sex-Beziehung. Ohne Gefühle. Ohne Zukunft. Würdest du dich darauf einlassen, obwohl du genau weißt, dass du dein Herz an diesen Mann verlieren wirst?

Die Cover von den Colleen Hoover Büchern sind sowieso immer wunderschön, auch wenn sie nicht immer speziell auf die Geschichte angepasst sind. Mich stört das aber keineswegs, weil alle, wie auch dieses hier, genau die Atmosphäre verströmt, die im Buch vorherrscht. Also was soll ich mehr sagen, als dass es ein schönes, stimmiges Cover ist?

Die Handlung dieses Buches… sie macht mich sprachlos. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass so… voller Gefühl, Schmerz, Liebe ist. In gewissen Kapitel schwoll mein Herz über vor Liebe, nur um im nächsten zu bluten, weil ein Dolch tief hineingerammt worden ist. Wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen, kann man gar nicht mehr aufhören. Das will man gar nicht mehr, weil einen die Spannung nicht mehr gehen lässt. Den Spannungsbogen, denn Colleen Hoover da erschaffen hat, ist wirklich der reine Wahnsinn und von der Meisterklasse.

„Wir haben das hier.“

Miles und Rachel immer und immer wieder

Ahhh, heute freue ich mich richtig mit euch über die Protagonisten zu sprechen. Die beiden sind ganz spannende Persönlichkeiten.
Tate ist eine unabhängige junge Frau, die weiß was sie will, aber nicht gegen ihre Gefühle ankommt. Sie ist so unfassbar nett und gibt niemals auf. Ihr Glaube an das Gute im Menschen ist lobenswert, vor allem, weil er sie nicht gleich naiv macht. Sie weiß, dass es Vollidioten gibt und lässt sich nicht auf diese ein. Sie kämpft immer weiter, auch wenn es sinnlos erscheint und, was bei ihr wohl am besten ist, sie kann verzeihen, wenn es notwendig ist. Ich muss zugeben, dass ich das nicht so gut kann, weshalb mich das bei ihr besonders berührt hat. Leute, die vergeben können, sind so etwas wie Heilige. Miles… oh Gott, ich fühle mich echt mit Miles verbunden. Seine Kapitel sind meine absoluten Lieblinge. Die Gefühle, zu denen er fähig ist… wow. Absolut wow. Ich habe noch nie so etwas gelesen, was mich dann auch noch derart berührt hat. Wirklich, ich konnte alles fühlen, was er gefühlt hat. Etwas, was mir noch nie so brutal passiert ist, wie bei dieser Geschichte. Miles zu beobachten, wie er sich seinen Platz ins Leben zurückkämpft, ist wundervoll, schmerzhaft aber wundervoll. Man kann gar nicht anders, als sich in ihn zu verlieben und zu hoffen, dass er die ganze Liebe, die er in sich hat, einem selbst schenken kann.

Colleen Hoovers Schreibstil ist sowieso Bombe. Locker, einfach, aber immer noch mit Niveau. Die Beschreibungen sind toll, die Personen sowieso und was ich von der Handlung wisst ihr eh schon. Das besondere bei diesem Buch: Sie hat Miles Kapitel, wo er vor Liebe überzuquellen scheint, in besonderer Textform geschrieben. Fast schon gereimt. Das ist so schön und macht es viel… echter irgendwie. So kommen die Gefühle viel besser rüber, als wenn sie nur ganz normal geschrieben hätte. Ihre Bücher zu lesen, ist wie Kopfüber in eine wunderschöne Geschichte zu tauchen und sich voller Glück und Freude treiben zu lassen.

Fazit

Da wären mal wieder bei meinem verhassten Fazit. Was soll ich euch noch sagen, was ihr noch nicht wisst? „Zurück ins Leben geliebt“ ist ein Buch voller Emotionen, so tief, dass man sie selbst in jeder Faser seines Körpers spüren kann. Miles ist ein absoluter Traummann, den man gaaanz fest umarmen, küssen und nie mehr loslassen will. Ich liebe das Buch abgöttisch und kann es euch nur wärmstens empfehlen!

Bewertung

🌺🌺🌺🌺🌺/🌺🌺🌺🌺🌺

Wenn ihr noch weiter Meinungen zu Zurück ins Leben geliebt lesen möchtet, schaut gerne bei Lovelybooks vorbei!

Ein Kommentar zu „Zurück ins Leben geliebt – Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s