Love to share – Rezension

Eine Wohnungssuche, die Leben verändert

Love to share von Beth O’Leary aus dem englischen von Pauline Kurbasik und Babette Schröder erschien im Mai 2019 bei Randomhouse Audio. Gelesen wird der Einzelband von Anna Carlsson und Oliver Wunke und kostet als mp3 Hörbuch 12,45€.

Klappentext

Nachts gehört die Wohnung Tiffy, tagsüber Leon: Die Vereinbarung ist klar. Doch Liebe hält sich nicht an Regeln…

Tiffy braucht eine günstige Wohnung in London und zwar sofort. Leon arbeitet Nachtschichten und braucht Geld. Ihre Freunde halten sie für verrückt, doch es DIE perfekte Lösung: Sie teilen sich ein Zimmer. Die Regeln sind klar. Tagsüber gehört das Apartment Leon, nachts ist es allein Tiffys Reich. Doch angesichts obsessiver Exfreunde, Brüdern, die zu Unrecht im Gefängnis sitzen und natürlich der Tatsache, dass sie einander nie begegnet sind und nur über Post-Its kommunizieren,müssen Tiffy und Leon erkennen, dass sich das Leben nicht an Regeln hält. Und die Liebe schon gar nicht…

Meinung

Es gibt wohl kein Buch, dass mir auf Instagram öfter vor die Nase gesprungen ist, als dieses. Deshalb habe ich Luftsprünge gemacht, als ich erfahren habe, dass mir Randomhouse das Hörbuch zum rezensieren zur Verfügung stellt. Vielen lieben Dank, es war das reinste Hörerlebnis. Am liebsten würde ich es direkt noch ein zweites Mal das erste Mal hören, damit ich nochmal so überrascht werden kann. Denn das war „Love to share“. Eine absolute Überraschung.

Stell dir vor, du hast so wenig Geld, dass du dir die Wohnung mit einem anderen Menschen teilst. Tagsüber bekommt er sie, Nachts du. Ihr habt euch noch nie gesehen, sprecht nur über Post-Its miteinander. Eigentlich ist es komplett verrückt, aber doch genial. Vor allem, als eure Leben sich anfangen zu vermischen…

Beim Cover bin ich ja etwas skeptisch. Eigentlich ist es echt schön und süß, aber irgendwie nicht ganz mein Stil… Von sich aus hätte ich es mir wohl kaum geholt, aber so… ich bin einfach froh, dass ich es hören konnte. Es war so wundervoll, dass es ganz egal ist, wie es aussieht und, was soll ich sagen, nach dem hören ist es direkt schöner.

Die Idee der Handlung ist absolut genial. So etwas habe ich noch nie gelesen oder gehört. Das hat alles von Anfang an spannend gemacht und ich war ganz neugierig auf die beiden Protagonisten, die abwechselnd ihre Geschichte erzählen.
Zu Beginn war es noch eine ganz normale Liebesgeschichte, wie ich sie schon kannte, aber plötzlich habe ich mein Herz ein paar Takte schneller schlagen spüren und ganz gebannt beim zuhören ertappt. Wie ein Mensch, hat sich die Geschichte langsam in mein Herz geschlichen und sich, ohne, dass ich es gemerkt hatte, dort festgekrallt. Deshalb hat es den Platz als Lieblingshörbuch mehr als verdient!

„Möchtest du etwas Raum oder eine Umarmung?“

Leon

Tiffy ist eine quirlige junge Frau, die sich durch ihren bunten, sehr, sehr bunten Kleidungsstil auszeichnet. Sie ist für spontane Dinge immer zu haben und gibt bei Dingen, die ihr wichtig sind, immer das beste. Es wäre gar nicht möglich gewesen sie nicht zu mögen, vor allem, als sie endlich anfing, über ihr bisheriges Leben nachzudenken und herausfand, dass sie nicht sie selbst gewesen ist. Ihr Weg zur Wahrheit ist bemerkenswert. Sie schafft es für sich einzustehen und gibt nicht auf, für das Gute zu kämpfen. Ich bin unfassbar beeindruckt von ihr.
Leon… Oh, Leon ist ein ganz besonderer Mann. Er hasst Veränderungen, geht am liebsten seiner Routine nach und Abenteuern aus dem Weg. Die Wohngemeinschaft mit Tiffy ist so ziemlich das aufregendste worauf er sich einlässt. Es fiel mir anfangs etwas schwer ihn zu durchschauen, weil er so wortkarg ist, aber wie die Geschichte an sich, hat er sich plötzlich in mein Herz geschlichen und jetzt möchte ich ihn unbedingt heiraten. Am besten schon gestern! Selten habe ich von einer faszinierenderen Persönlichkeit gelesen/gehört und ich bin der Überzeugung, dass er der Grund ist, warum das Hörbuch mich so begeistert war.

Der Schreibstil der Autorin, gemeinsam mit den wundervollen Stimmen der Vorleser, machen das Hören zu einem wahren Erlebnis. Die Stimmen passen perfekt zu den Protagonisten. Ich muss ehrlich gestehen, dass in mich ein klitzekleinesbisschen in Leons Stimme verliebt habe… die passt so gut und dadurch, dass ich ihn eh schon wahnsinnig toll finde, konnte es gar nicht anders kommen. Ich bin absolut unschuldig!!

Fazit

Das Hörbuch ist wunderbar leicht und süß, perfekt um sich in eine andere Welt zu träumen und das prickelnde Geschehen zu genießen. Eine absolute Empehlung. Holt euch das Buch oder Hörbuch (Ich werde mir demnächst noch das Buch holen, natürlich) und lehnt euch zurück. Wenn ihr diese Geschichte nicht erlebt, verpasst ihr etwas.

Bewertung

🌺🌺🌺🌺🌺/🌺🌺🌺🌺🌺

Wenn ihr noch weiter Meinungen zu Love to share lesen möchtet, schaut gerne bei Lovelybooks vorbei!

Ein Kommentar zu „Love to share – Rezension

  1. Hallo ihr beiden,

    ich habe das Buch auch geliebt, kann die Begeisterung also total nachvollziehen 🥰💕.
    Ich finde, es ist eine außergewöhnliche Geschichte. Leon ist nicht der Bad Boy und Tiffy ist eine lebensfrohe Person. Bei dem Cover ergeht es mir ähnlich. Hätte ich es nicht als Überraschungspost bekommen, hätte ich es von mir aus nicht gelesen 😅.
    Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Emily

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s